Ein Interview mit dem UNO-Sonderberichterstatter für Folter Nils Melzer zu seiner Untersuchung im Fall von Wikileaks-Gründer Julian Assange auf republik.ch.

„Eine konstruierte Vergewaltigung und manipulierte Beweise in Schweden, Druck von Grossbritannien, das Verfahren nicht einzustellen, befangene Richter, Inhaftierung, psychologische Folter – und bald die Auslieferung an die USA mit Aussicht auf 175 Jahre Haft, weil er Kriegsverbrechen aufdeckte: Erstmals spricht der Uno-Sonderberichterstatter für Folter, Nils Melzer, über die brisanten Erkenntnisse seiner Untersuchung im Fall von Wikileaks-Gründer Julian Assange.“

Hier geht es zum Interview: https://www.republik.ch/2020/01/31/nils-melzer-spricht-ueber-wikileaks-gruender-julian-assange

Du willst Dich darüber austauschen oder aktiv werden? https://aufstehen-forum.net/topic/1718/vor-unseren-augen-kreiert-sich-ein-mörderisches-system