Heute trafen sich neun „Aufsteher“ in Magdeburg, um einen Verein mit dem Namen „Gesellschaft für politische Bildung und Aktionen“ zu gründen.
Ein Ziel des Vereins ist es, das bundesweit genutzte Internet-Forum in viele Hände zu übertragen.

Die neuen Vereinsmitglieder nutzen seit fast einem Jahr dieses einzig verbliebene bundesweite Internet-Forum der Aufstehen-Basis. Sie stammen aus Sachsen-Anhalt, Niedersachsen, Hamburg und Schleswig-Holstein.

Seit etwa acht Wochen ist ein stetig wachsender Austausch an Meinungen, Informationen und Neuanmeldungen von Usern zu verzeichnen. Viele verabschieden sich von Facebook, um im Forum themenorientiert mit Gleichgesinnten sich zu verbinden, zu vernetzen, sich auszutauschen.

Aber auch regionaler Austausch der Ortsgruppen ist möglich. Neue lokale Moderatoren dürfen gern die Kommunikation organisieren, Aktionen vorbereiten und bundesweit verbreiten. Es gibt eine Newsletter-Funktion, für Regionen, Themengruppen, Aktionsgruppen bzw. für alle knapp 1000 registrierten User der Bewegung.

Arbeitsgruppen wie
– Stoppt NATO-Manöver 2020
– Soziales-Jobcenter
– Finde den Fehler-Verstoß gegen das GG
– Rote Karte für die Bundesregierung
– Bunte Westen
– Weltfriedenstag
– Vernetzung bundesweit
– Stoppt Altersarmut
– Brückenbauer
suchen weitere Mitstreiter bzw. dich als Impulsgeber.

Solltest Du Lust haben, den Moderatoren unter die Arme zu greifen, eigene Gruppen zu eröffnen und zu moderieren, oder Dich einfach nur mit Menschen bundesweit zu verbinden, dann nimm zu uns Kontakt auf.

Aufstehen lebt! Aufstehen sind die aktiven Menschen, welche sich für eine neue, gerechte und friedliche Gesellschaft einsetzen. Nur gemeinsam haben wir eine Chance!

Herzlichst
Guido
Moderator
aufstehen-forum.net